Sojaprotein: Gut für den Muskelaufbau?

Sojaprotein hat sich in den vergangenen Jahren als günstige Proteinquelle für Veganer und Vegetarier etabliert. Doch ist Sojaprotein auch für den Muskelaufbau sinnvoll? Diese Frage wird in diesem Artikel beantwortet.

Sojaprotein – Für wen es sich eignet

Sojaprotein eignet sich im Prinzip für jeden, der seinen Proteinbedarf ergänzen will. Sojaprotein ist rein pflanzlich gewonnenes Eiweiß und ist deshalb speziell auch bei Vegetariern und Veganern beliebt. Gerade Vegetarier und Veganer haben unter Umständen Schwierigkeiten, die erforderlichen Proteinmengen über die rein pflanzliche Nahrung zuzuführen. Hier unterstützt Sojaprotein sehr gut. Auch Menschen mit einer Milchunverträglichkeit oder Laktoseintoleranz greifen bei Sojaprodukten gern zu, denn Sojaprodukte enthalten normalerweise keinerlei Laktose.

Sojaprotein kommt in verschiedenen Nahrungsmitteln vor, kann aber auch in Pulverform – etwa für Eiweißshakes – gekauft werden. Sojamilch, Sojaquark (Tofu) und Joghurt aus Sojamilch sind inzwischen nicht nur im Asiashop oder Bioladen, sondern vielfach auch im Supermarkt erhältlich.

Sojaprotein für den Kraftsportler

Sojaprotein enthält die meisten der essentiellen Aminosäuren und einen deutlich höheren Arginin-Gehalt, als das oft beim Krafttraining genutzte Whey-Protein (Molkenprotein). Die biologische Wertigkeit von Sojaprotein ist in der Summe allerdings etwas geringer, als die von Whey-Protein, da tierisches Protein vom Körper günstiger aufgenommen werden kann.

Sojaprotein kann im Eiweißshake verwendet werden, um den Gehalt an Protein im Shake zu erhöhen. Manche Sportler mischen Sojaprotein auch mit tierischem Protein, in der Hauptsache aber, um den Geschmack aufzuwerten. Reine Sojashakes schmecken nicht pauschal schlecht, der Geschmack ist aber nicht jedermanns Sache.

Sojaprotein in Diätphasen

Viele Kraftsportler nutzen Sojaprotein während der Diätphasen. Der Proteinshake wird zu diesem Zweck mit weiteren Aminosäuremischungen ergänzt.

Sojaprotein kommt auch in Fertig-Shakes zum Einsatz, die man kaufen kann. Sojashakes zeichnen sich durch einen generell günstigeren Preis aus, als andere Eiweißshakes, da Sojaprotein kostengünstiger herzustellen bzw. zu gewinnen ist, als tierisches Eiweiß. So erhält man zu einem günstigen Preis einen Proteinshake mit einer guten biologischen Wertigkeit.

Vorteile von Sojaproteinen

  • Günstige biologische Wertigkeit
  • Geeignet für Vegetarier und Veganer
  • Enthält viel Arginin
  • Soja-Proteinshakes günstig

Auch Sojaprotein ersetzt keine ausgewogene Ernährung

Dies gilt wie für alle anderen Nahrungsergänzungen: Ausgewogene Ernährung kann nicht mit Shakes erfolgen. Wenn Sie Fragen zum Thema Ernährung und Zusatzproteinen durch Eiweißshakes haben, befragen Sie Ihren Hausarzt. Er kann Sie umfassend beraten. Die hier dargelegten Informationen ersetzen keinesfalls eine fachmännische Beratung.

Speak Your Mind

*